Ziele

Welche Ziele hat der CVJM Untertürkheim?

Jungen Menschen den Glauben an Jesus Christus anbieten.
Junge Menschen in ihrer Beziehung zu Gott und Jesus Christus unterstützen.
Jungen Menschen einen Halt und eine Perspektive für ihr Leben geben, die bei der Bewältigung des Alltags hilft.
Jungen Menschen und darüber hinaus Menschen aller Altersgruppen Wertschätzung entgegen bringen.
Alle dürfen in der Gemeinschaft des CVJM ihre Begabungen entdecken und entfalten, ihre Fähigkeiten einsetzen und entsprechend Verantwortung übernehmen.
Grundlage dieser Ziele ist die Pariser Basis von 1855:

„Die christlichen Vereine junger Menschen haben den Zweck,

solche junge Menschen miteinander zu verbinden,

die Jesus Christus nach der Heiligen Schrift als ihren Gott und Heiland anerkennen und in ihrem Glauben und Leben seine Jünger sein und gemeinsam danach trachten wollen, das Reich ihres Meisters unter den jungen Menschen auszubreiten.“

Welche Ausrichtung hat der CVJM Untertürkheim?

Das CVJM-Dreieck

 

symbolisiert die ganzheitliche Arbeit des CVJM. Sie sieht den Menschen als Einheit von Geist, Seele und Leib in seiner Beziehung zu sich selbst, zu anderen Menschen, zur Schöpfung und zu Gott.

Sie geschieht in vielfältigen Formen der Kinder-, Jugend-, junger Erwachsener- und Familienarbeit (siehe Angebote).

Die Teilnahme am Programm des CVJM Untertürkheim steht Jungen und Mädchen, Frauen und Männern aus allen sozialen, ethnischen, kulturellen und religiösen Gruppen offen. Die Angebote sollen zu gegenseitigem Verständnis und Respekt beitragen .

Alle Gruppen werden von ehrenamtlichen Mitarbeitern geleitet. Sie sind im Glauben an Jesus Christus miteinander verbunden.

Der CVJM sucht die Zusammenarbeit mit christlichen Kirchen.

Unser CVJM ist Teil der weltweiten Gemeinde Jesu Christi. Unsere missionarische Ausrichtung trägt zum Aufbau dieser Gemeinde bei.

Unser CVJM finanziert sich zum größten Teil aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen seiner Freunde und Mitglieder. Er dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken.

Kommentare sind geschlossen