Aktuelles

Samstag 26. Mai 2018
64. Handball-Pokalturnier der Männer,
CVJM Vereinsgarten, In den Aspen 1
Beginn: 11.30 Uhr,
Handballspiele, Kaffee und Kuchen, Gegrilltes + Getränke
es haben sich schon folgende Mannschaften angemeldet:
CVJM Fellbach
EK Stuttgart
SC Bottrop
HSC Osterfeld

Handball-Männermannschaft holt den Vizemeister-Titel

Die Männermannschaft des CVJM Untertürkheim hat die Handballsaison mit einem hervorragenden zweiten Platz um die württembergische Meisterschaft in der Handball-Eichenkreuzliga abgeschlossen.

Als Tabellenführer, punktgleich mit der zweitplatzierten Mannschaft des CVJM Mössingen/Belsen, fuhren die Untertürkheimer zu ihrem letzten Auswärtsspiel nach Walddorfhäslach. In diesem Spiel zeigten die Spieler nochmals, dass sie zu Recht vorne auf dem 1. Tabellenplatz der Landesliga standen und besiegten das Team des CVJM Walddorf souverän mit 36:27 – Es konnte also noch von der Meisterschaft geträumt werden!

Am selben Abend spielte auch der Tabellenzweite in Bernhausen. Die Mössinger bewiesen starke Nerven und gewannen ihr letztes Spiel ebenfalls deutlich. So war die Punktgleichheit wieder hergestellt und die Meisterschaft wurde nur durch den direkten Vergleich entschieden, bei dem die Untertürkheimer mit einer knappen Niederlage und einem Unentschieden gegen Mössingen das Nachsehen hatten.

Die Grundlage für diesen Erfolg wurde bereits durch die gute Saisonvorbereitung im letzten Sommer durch die Spielertrainer Sven Beck, Matthias Ströbel und Christian Straub gelegt. Auch der Start im HVW-Bezirkspokal wurde mit als Test für die Handballsaison genutzt. In der ersten Runde war die Bezirksliga-Mannschaft des TV Oeffingen 2 zu Gast in der Lindenschul-Sporthalle. Hier zeigten die Untertürkheimer schon ihre Stärke und unterlagen den Oeffingern nur knapp mit 28:29.

Auch die zahlreichen Zuschauer in der Lindenschul-Sporthalle konnten sich bei den Heimspielen von der schnellen und variantenreichen Spielweise überzeugen. Lediglich im Heimspiel gegen den späteren Meister aus Mössingen waren die Untertürkheimer etwas nachlässig und gaben nach zwischenzeitiger 6 Tore-Führung am Ende des Spiels den sicheren Sieg aus der Hand und verloren durch ein Unentschieden damit einen Punkt. Letztendlich entschied dieses eine fehlende Tor den Gewinn der Meisterschaft, doch das schmälerte die Begeisterung der Mannschaft und der Fans über den Erfolg nicht.

In der Eichenkreuzliga wird ebenfalls eine Pokalrunde gespielt. Unser Team qualifizierte sich in diesem Wettbewerb für das Final4. Im Endspiel war die 1. Mannschaft des CVJM Möglingen, die seit dieser Saison in die HVW-Bezirksliga gewechselt hatte, der Gegner. Das Spiel entschieden die Möglinger für sich, unsere Mannschaft wurde auch hier Vize-Pokalsieger.

Durch den zweiten Platz in der Handballrunde hat sich unser Team trotzdem für die deutsche Eichenkreuz-Meisterschaft qualifiziert. Am 09. und 10. Juni spielen 8 Mannschaften um die deutsche Meisterschaft in Waldbröl (zwischen Köln und Siegen). Der dortige CVJM hat Mannschaften aus dem ejw Württemberg, dem CVJM Westbund und aus Berlin zu Gast. Wir wünschen unserem Team für dieses Highlight am Ende einer tollen Saison nochmals viel Erfolg und Spaß bei dieser Meisterschaft.

Andreas Beck

Hintere Reihe von links: David Leukhardt, Daniel Leukhardt, Stefan Huber, Patrick Poppe,
Sven Beck, Philip Schröpel, Christof Warth, Christian Straub
Vordere Reihe von links: Matthias Ströbel, Manuel Beck, Jan Bubeck, Raphael Rapp, Sascha Wagner
Es fehlen: Sebastian Neubauer, Julian Schönherr, Silas Beck, Manuel Rapp, Daniel Steinsberger

***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***   ***

Unsere Mini´s hatten viel Spass bei Mini-Spielfest des CVJM Plochingen

 

Kommentare sind geschlossen